Früh übt sich - korrekt?

Kinder und Fremdsprachen. Mit Gewinnspiel.

/
2 Minuten Lesezeit

Die Angebote eine Fremdsprache zu lernen starten immer  früher. Im Kindergarten zählen Kinder auf Englisch, singen Lieder auf unbekannten Sprachen oder werden schon von den Eltern mit zwei Sprachen aufgezogen. Warum eigentlich?

Tatsächlich gibt es viele gute Gründe früh zu starten. Wenn man  ein paar Wörter kennt und der Klang der Fremdsprache bekannt ist, fällt das Erlernen in der Schule später sicherlich leichter. Wissenschaftlich erwiesen ist auch, dass Zweisprachigkeit das Gehirn ähnlich fördert. Das kann man sich ähnlich vorstellen, wie beispielsweise beim Gehirnjogging oder Kreuzworträtsel lösen. Einer Studie nach mussten bspw. die Gehirne von Zweisprachigen viel weniger Aufwand zur Unterdrückung falscher Wortalternativen betreiben, als die von Einsprachigen. Das regelmäßige Hören und Sprechen zweier verschiedener Sprachen scheint also die kognitive Leistung zu verbessern. (Studie: Brain and Language, V. Marian et al., Northwestern University Evanston, 2014). Es ist also für die Gehirnentwicklung und das spätere Leben von Vorteil schon früh mit einer Fremdsprache zu starten.

Doch wie früh macht es Sinn, eine zweite Sprache zu lernen?

Bei zweisprachigen Eltern stellt sich die Frage natürlich nicht. Aber wie sieht es mit Angeboten wie z.B. ein bilingualer Kindergarten aus? Nach neuesten Erkenntnissen gibt es keinen perfekten Zeitpunkt für den Start in die Zweisprachigkeit. Was zählt, ist die Regelmäßigkeit und dass die Sprache möglichst täglich stattfindet und mit jemandem, der die Sprache korrekt beherrscht. Einen ausführlichen Beitrag mit Sprachwissenschaftlern finden Sie dazu hier.

 

Über Audio-Inhalte lernen schon Kleinkinder früh neue Sprachen.

Wie erlernen Kinder Fremdsprachen?

Mit ganz viel Spaß und Freude. Das ist sicher, das wichtigste beim Erlernen von Fremdsprachen. Ein zweiter wichtiger Punkt ist die Kontinuität, denn Kinder lernen schnell, vergessen jedoch auch sehr schnell wieder. Das heißt, wenn die Fremdsprache nicht dauerhaft „stattfindet“, wird Erlerntes auch sehr schnell wieder aus dem Gedächtnis gestrichen. Dran bleiben ist also die Devise.

 

Spaß an Fremdsprachen

Doch auch einfach das Interesse an fremden Sprachen ist eine wichtige Sache. Man muss ja nicht gleich zweisprachig werden, kann dem Kind aber die Welt der vielen Sprachen dennoch zugänglich machen. Denn wenn die Kinder im Urlaub selbst das „gelato, per favore“ bestellt haben, ist der Stolz und die Freude daran meist sehr groß. Warum darauf nicht aufbauen und zusätzlich eine sinnvolle Beschäftigung für die Kinder schaffen – z.B. auf der langen Autofahrt in den Urlaub oder an einem verregneten Ferientag.

Spielen ist der Anfang des Wissens – zum Beispiel mit dem TIMIO Kids Player zum Sprachen lernen (c)TIMIO

Mitmachen und gewinnen

Hören und spielend lernen. Wer Lust bekommen hat, mit seinen (Enkel-)Kindern in fremde Sprachwelten einzutauchen, kann dies mit TIMIO. Hiermit können Kindern 8 verschiedene Sprachen entdecken: Englisch, Spanisch, Französisch, Portugiesisch, Niederländisch, Italienisch und Mandarin. Spielerisch über Audio-Übungen, Geschichten, Quizfragen oder Musik erschließen sich die Fremdsprachen kindgerecht. Wir freuen uns, gleich 3 der TIMIO Kidsplayer 3.0 verlosen zu dürfen mit Starter-Kit. Das Starter-Kit des Kidsplayers verfügt über 90 Minuten Sprachlernzeit mit fünf Themen und 60 Audio-Übungen, Spielen und Geschichten. Das Lernspielzeug ist bildschirmfrei, kabellos und W-LAN unabhängig. Speziell für Mini-Gadget-Liebhaber im Alter von 2 bis 6 Jahren entwickelt, regt der TIMIO die Entwicklung kognitiver Fähigkeiten an und eignet sich als ideale Vorbereitung auf die Grundschulzeit.

 

Der Kidsplayer TIMIO bietet eine breite Palette an Inhalten für verschiedene Altersgruppen.

So machen Sie mit

Bewerben Sie sich jetzt mit dem Stichwort „Sprache“ via unserem Kontaktformular. Einsendeschluss ist der 17. Juli 2022. Viel Glück!

Teilnahmebedingungen siehe unten.

[contact-form-7 404 "Nicht gefunden"]

Die Gewinner werden unter allen Einsendungen per Losverfahren ermittelt und schriftlich benachrichtigt. Mit der Einsendung stimmen Sie der Speicherung Ihrer personenbezogenen Daten für die Durchführung des Gewinnspiels zu. Für den Versand der Preise werden die Daten der Gewinner ggfs. an unseren Gewinnspielpartner übermittelt. Die Daten werden nach Beendigung des Gewinnspiels gelöscht. Gemäß den gesetzlichen Bestimmungen hat jeder Teilnehmer Anspruch auf Zugang zu seinen Daten sowie das Recht, sie berichtigen, sperren oder löschen zu lassen. Mit Widerruf der Einwilligung tritt der Teilnehmer von der Teilnahme am Gewinnspiel zurück. Der Rechtsweg, Barauszahlung der Gewinne und eine Teilnahme per Liste sind ausgeschlossen. Teilnahme ab 18 Jahren.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Vorheriger Beitrag

Positiver Einfluss auf die Beziehungsqualität

Nächster Beitrag

So darf der Tag starten

Latest from Allgemein