Raus aufs Land

6 Minuten Lesezeit

Hier lässt sich der Winter am allerschönsten erleben. Ob Spaziergang, Kutschfahrt oder Rodelpartie im Schnee – gemeinsame Aktivitäten an der frischen Luft machen Spaß, sind gesund und stärken die Bindung innerhalb der Familie.

Es gibt diese Momente, in denen nach Bewegung und ausgelassenem Lachen Ruhe einkehrt, in denen keine Fotos mehr geknipst werden und jeder sich im Stillen freut: über das Erlebte, über die Natur oder die Entspannung Ausflüge aufs Land sind nicht nur im Trend, sondern eine besonders gute Möglichkeit für gemeinsames Krafttanken und Entspannen.

Oft liegen traumhafte Ausflugsziele viel näher als gedacht – und es muss nicht immer zum Skifahren gehen. So bietet der Tegernsee nur eine Autostunde von München entfernt eine idyllische Landschaft mit vielen Winteraktivitäten, wie kleine Spaziergänge am Seeufer, geführte Wanderungen, Schneeschuhtouren oder romantische Schlittenfahrten durch die herrliche Winterlandschaft des Tegernseer Tals. Die Kutschfahrten eignen sich, in warme Decken gehüllt, auch für kleinere Enkelkinder und können mit Anton Maier zum Dersch in Rottach-Egern vereinbart werden (Tel. 0049 8022 264 29). Schneeschuhtouren führt der Alpenrudi (Rudi Hauptvogel) und wer mit größeren Enkeln eine Rodelpartie wagen möchte, ist am nahe gelegenen Wallberg bestens aufgehoben.

Ob Kutschfahrt, Entspannung auf dem Wallberg oder Rodelspaß – am Tegernsee lassen sich gemeinsame Tage wunderbar gestalten.

Hier führt Deutschlands längste Naturrodelbahn über sechs Kilometer den Berg hinunter. Hoch geht es bequem mit der Wallberg- Seilbahn, an der es auch einen Rodelverleih gibt. Doch die Abfahrt ist nur für geübte Rodler geeignet. Leichter und besonders familienfreundlich ist das Schlittenfahren an der Sibli-Winterstube. Diese erreicht man vom Wanderparkplatz Kisten-Winterstube im Suttengebiet.

DAS MACHT FREUDE

Essen: GUT KALTENBRUNN – gehobene bayerische Alpenküche mit einem fantastischen Blick über den Tegernsee.
Kaltenbrunner Str. 1, 83703 Gmund
SCHWAIGER ALM – Ausflugslokal, zu Fuß und mit dem Auto erreichbar, mit gutbürgerlichen bayerischen Gerichten.
Raineralmweg 85, 83708 Kreuth
GASTHAUS ZUM HIRSCHBERG – das junge Wirtepaar legt Wert auf frische Zutaten aus der Region – bayerische Küche, zubereitet mit Gourmet-Kniff.
Nördliche Hauptstraße 89, 83708 Kreuth-Scharling
CAFÉ RESTAURANT ANGERMAIER – der Hof des Klosters ist in Familienbesitz und wird bereits in 4. Generation geführt.
Berg 1, 83700 Rottach-Egern
Einkaufen: An der Nördlichen Hauptstraße und der Seestraße in Rottach-Egern reihen sich Modegeschäfte (auch mit Trachten für Groß und Klein) sowie Cafés und Feinkostläden.
Schlafen: Der Biohof der FAMILIE BERGHAMMER am Ortsrand von Rottach-Egern bietet gastliche Ferienwohnungen mit zugehörigem Spielplatz und vielen Streicheltieren. Wolfsgrubstraße 32, 83700 Rottach-Egern
Das Hotel BACHMAIR WEISSACH – Luxus-Erholung für Erwachsene und viele Extras für Kinder wie Spielprogramme, Kinderpool und Family-Spa.
Wiesseer Str. 1, 83700 Weissach/Rottach-Egern
Weitere Infos unter www.tegernsee.com

Wem Rodeln zu gefährlich ist, da Kinder oder Großväter doch mal schnell vom Schlitten fallen oder sich ein Bein verstauchen, der ist gut aufgehoben auf einer Rodelbahn auf Schienen. Diese gleicht einer Achterbahn und man saust, gut angeschnallt, den Berg hinunter – natürlich mit dem entsprechenden Kribbeln im Bauch und wackeligen Beinen beim Aussteigen. So eine fest installierte Rodelbahn befindet sich im Ort Alpbach in Tirol. „Lauser Sauser“ heißt der Alpine Coaster, der sowohl im Winter als auch im Sommer in Betrieb ist und bereits Kinder ab drei Jahren in erwachsener Begleitung mitnimmt. Alleine dürfen Kinder ab acht Jahren und einer Mindestgröße von 130 Zentimetern die schnelle Talfahrt antreten. Im kleinen Dorf Alpbach finden die Sinne dann wieder Ruhe. Es liegt auf 1.000 Metern Höhe auf einem sonnigen Plateau des Alpbachtals. Das idyllische Ambiente der typischen Alpbacher Holzhäuser ist einmalig in Tirol. Klare Bergluft und urige Hütten laden hier definitiv zum Verweilen ein. Wer seinen Enkeln gerne mal eine typisch mittelalterliche Stadt mit Fachwerkhäusern zeigen möchte, der fährt ins Tal zum Städtchen Rattenberg, der mit 400 Einwohnern kleinsten Stadt Österreichs. Hier lässt sich die Kunst des Glasblasens entdecken und der Rattenberger Advent – der kommt ohne die üblichen Weihnachtsmärkte aus und setzt traditionell auf besinnlichen Kerzenschein und wärmende Feuerstellen.

Tipp:

Anschnallen – und los geht’s auf Schienen den Berg hinunter. Der Startpunkt liegt auf 1.845 Metern an der Bergstation Wiedersbergerhorn in 6236 Alpbach, Österreich. Mehr Infos unter: www.skijuwel.com/lauser-sauser

Lust auf Kaiserschmarrn? Den köstlichsten Kaiserschmarrn und die größten Omelettes gibt es auf dem Zottahof. In der kleinen Stube mit Kachelofen und fünf Tischen ist jeder mit großem Hunger gern gesehen. Zottahof Nr. 115, 6236 Alpbach, Tel. 0043 650 27 27 023

Kleine Gäste willkommen: Romantikhotel Böglerhof, 6236 Alpbach, Tel. 0043 5336 52 27, www.boeglerhof.at Ferienhaus Johannes, 6236 Alpbach, Tel. 0043 5336 51 38

 

 

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Vorheriger Beitrag

Trockenes Brot aufleben lassen!

Nächster Beitrag

Winterliche Suppen – das wärmt die Seele

Latest from Entspannt Reisen

Hüttenzauber

Fünf hyggelige Unterkünfte für kalte Tage. Von Anna Rinderspacher Gemütliche Geselligkeit, die ein tiefes Gefühl von

Wellness-Reise gewinnen.

Willkommen in einer anderen Zeit. Seit über 150 Jahren thront das Hotel Prinz-Luitpold-Bad oberhalb von Bad