Aktivurlaub in Südtirol

4 Minuten Lesezeit

Faul am Strand rumliegen ist herrlich. Sich bewegen und nach dem langen Winter das System wieder in Schwung bringen auch!

von Julia von Esebeck

Jetzt im Frühling sehnt sich unser Körper danach, die Kälte und Schwere abzuschütteln und neue Vitalität zu spüren. Wir wollen tief durchatmen, Muskeln und Gelenke wieder fit machen, mit allen Sinnen wahrnehmen. Was es dazu braucht? Natur und klare Luft, erste wärmende Sonnenstrahlen, Möglichkeiten für Ausflüge und sportliche Aktivitäten. Außerdem nicht zu vernachlässigen: bewegungsfreudige Mitstreiter und Verwöhnmomente für den Körper, zum Beispiel durch kulinarische Genüsse oder ein Wellnessprogramm.

Ein ideales Ziel für einen aktiven Urlaub ist Südtirol. Schneebedeckte Gipfel, schroffe Felszinnen und rauschende Bergbäche, breite Täler, sonnige Weinberge, Apfel- und Marillenwiesen und im westlichen Landesteil sogar Orangenhaine und Palmenpromenaden – so vielseitig Südtirol landschaftlich ist, so vielfältig sind die Möglichkeiten, aktiv zu werden: Hier kann man wandern, klettern, bergsteigen, spazieren gehen, Rad fahren, Golf spielen oder reiten, im klaren Bergsee, sprudelnden Mineralwasser oder traditionellen Heubad auftanken.

Immer dem Wasser nach! Der Marlinger Waalweg bei Meran zählt zu den längsten Wegen entlang eines solchen jahrhundertealten Kanals.
Immer dem Wasser nach! Der Marlinger Waalweg bei Meran zählt zu den längsten Wegen entlang eines solchen jahrhundertealten Kanals.

 

Weiter Blick: Direkt hinter der kleinen Pfarrkirche St. Zeno und Apollonia in Missian beginnen die Weinberge
Weiter Blick: Direkt hinter der kleinen Pfarrkirche St. Zeno und Apollonia in Missian beginnen die Weinberge.
Sollten Sie die Idee haben, Ihre Enkel auf die Reise mitzunehmen, kommen Sie sowieso spielend leicht in Bewegung, denn in Südtirol gibt es genug zu tun: Ob Sie zusammen zu einer der vielen Almen wandern, einen der Themen- oder Barfußwege gehen, Kletterparks oder Naturspielplätze besuchen – still sitzen werden Sie bestimmt nicht. Und auch wenn Sie zwischendrin mal Seilbahn fahren, statt zu gehen, eine der zahlreichen Burgen oder eines der vielen Schlösser besichtigen oder die Enkel einfach nur die Bauernhoftiere streicheln, sind alle Beteiligten am Abend bestimmt wohlig erschöpft und haben genug gute Luft getankt.
Kulinarisch ist die italienische Provinz, die über viele Jahrhunderte zu Österreich gehörte, ein wahres Paradies. Die Südtiroler Küche vereint nämlich die bodenständige Tiroler Alpenkost aus österreichischer Tradition mit mediterranen Einflüssen aus Italien: Es gibt Knödel und Spaghetti, Strudel und Cappuccino. Zudem ist Südtirol so reich an eigenen Produkten, dass Käse, Milch, Eier, Speck, Obst und Gemüse meist von Bauern aus der Gegend, Wein und Säfte aus heimischen Kellereien kommen – von höchster Qualität und voller Geschmack. Ein Fest für die frühlingserwachenden Sinne und eine wohlverdiente Verwöhnung nach einem Tag voller Aktivität.

Ein Ort für alle Generationen


In kristallklarer Luft, umgeben von uralten Baumriesen und doch nur eine knappe Viertelstunde von Bozen entfernt, liegt dieses alpine Refugium.

Wer durch Bozen schlendert, sollte einen Blick nach oben werfen. Hoch oben am Ende der Seilbahn thront – im wahrsten Sinne des Wortes – das Parkhotel Holzner. Sein kleines Krönchen auf dem Dach ist das Markenzeichen des idyllisch gelegenen Familienhotels, das diesen Platz an der Sonne seit 1908 innehat. Hier darf jeder Gast das schöne Leben genießen, denn Alt und Jung sind willkommen und werden verwöhnt. Kulinarisch von Chefkoch Stephan Zippl, der es auf vier Hauben und 17 Punkte im Gault&Millau 2021 gebracht hat, oder mit einem außergewöhnlich schönen Endlosblick auf die Bergkulisse der Dolomiten vom Balkon oder Außenpool aus. Ein Family Spa und ein tiefenentspannender Liberty Spa sorgen für Erholung und ein paar Tennisplätze mit Bergluftgarantie sowie professionellem Trainer gehören dort seit den 70er Jahren zum „Inventar“. Das trifft auch auf die authentische Einrichtung des Hauses im Jugendstil zu, die immer wieder liebevoll saniert wird und so im gesamten Alpenraum einzigartig ist. Sogar das Silberbesteck ist noch aus der Gründungszeit zur Jahrhundertwende. Wunderbar. Doch was uns wirklich überzeugt hat, ist die einzigartige Atmosphäre im Haus, die einem irgendwie das Gefühl von Alterslosigkeit suggeriert – gepaart mit Kinderlachen.
Mehr Infos unter www.parkhotel-holzner.co
Weit über Bozen im Grünen thront das Parkhotel Holzner mit wunderschönem Blick auf die Dolomiten
Weit über Bozen im Grünen thront das Parkhotel Holzner mit wunderschönem Blick auf die Dolomiten.

 

Eine schöne Aussicht genießt jeder, der im idyllisch gelegenen Pool entspannt
Eine schöne Aussicht genießt jeder, der im idyllisch gelegenen Pool entspannt.

 

Herzlich willkommen fühlen sich hier wirklich alle, von Enkel bis Oma
Herzlich willkommen fühlen sich hier wirklich alle, von Enkel bis Oma.

 

SO KOMMEN SIE IN SCHWUNG


Gut geführt beim Radeln und Wandern: Der Anbieter Komoot hat die schönsten Radtouren in Südtirol zusammengestellt, leitet aber auch selbst geplante Routen an. Lädt man sich die App herunter, wird man per GPS mit Angaben zu Entfernungen, Höhenmetern, Wegtypen etc. geführt. Eine begrenzte Nutzung ist kostenlos möglich; für ein paar Euro kann man Kartenmaterial für gewünschte Regionen downloaden.
Auch für Wanderungen nutzbar: www.komoot.de/guide/740/radtouren-in-suedtirol

Körper, Geist und Seele aktivieren: Mineralwasser und Heu gehören zu Südtirols natürlichen Ressourcen, und so hat die Badlkultur hier eine lange Tradition. Mineralwasser- und Heubäder sind äußerst erholsam und bringen uns der Natur näher. Hier fi nden Sie Badlbetriebe mit hauseigener Quelle für Thermalwasser-, Schwefel-, Sole- oder jodhaltige Bäder und Heubadbetriebe, die mit dem naturbelassenen Heu der hoch gelegenen Südtiroler Almwiesenarbeiten: www.badlkultur.it/de/betriebe.html

Golfen in märchenhafter Landschaft: Vier 18-Loch- und fünf 9-Loch-Plätze hat Südtirol zu bieten – die Kulisse reicht von alpin-bergig über Apfelbäume und Weinreben bis hin zu lärchenwaldumgebenen Auenlandschaften.
Diese Seite gibt einen Überblick: www.golfinsuedtirol.it/de/golfclubs

ANREISE PER BAHN


Südtirol ist gut mit der Bahn zu erreichen. Von München fahren regelmäßig Züge ohne Umsteigen nach Bozen, Brixen und Franzensfeste. Von Mai bis Oktober können Sie die Reise im Schlaf hinter sich bringen: Einmal wöchentlich fährt dann der Urlaubsexpress mit Schlaf- und Liegewagen von Hamburg, Hannover, Düsseldorf und Köln nach Bozen. Eine Übersicht aller Bahnverbindungen nach Südtirol finden Sie auf www.thetrainline.com/de

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Vorheriger Beitrag

Ganz schön sportlich!

Nächster Beitrag

Ich komme in die Schule. Mit Gewinnspiel

Latest from Entspannt Reisen

Glück gefunden

Das höchste Glück der Erde liegt bekanntlich auf dem Rücken der Pferde. Mehr Gründe benötigt man

Hüttenzauber

Fünf hyggelige Unterkünfte für kalte Tage. Von Anna Rinderspacher Gemütliche Geselligkeit, die ein tiefes Gefühl von