Zum Schulstart gibt es in Deutschland traditionell eine Schultüte.

Seit wann gibt es eigentlich eine Schultüte?

/
7 Minuten Lesezeit

Die Schultüte ist in Deutschland fester Bestandteil einer jeden Einschulung: sie symbolisiert den Übergang von einer Lebensphase in die nächste, vom Kindergartenkind zum Grundschüler. Aber woher kommt der Brauch eigentlich und wie lange wird er hierzulande schon begangen?

Wie eine übergroße Bonbontüte sieht sie aus und ist meist aus buntem Karton- und Krepppapier gefertigt: die Schultüte. Bei der Einschulung ist sie für Erstklässler Glücksbringer und Statussymbol zugleich  – zumindest im deutschsprachigen Raum. Ihren Ursprung hat die Schultüte in den ostdeutschen Bundesländern Thüringen und Sachsen und ihre Tradition kann bis ins 18. Jahrhundert zurückverfolgt werden: So überreichte man Kindern schriftlichen Belege zufolge bereits 1801 im Thüringer Wald, 1817 in Jena und 1820 in Dresden Schultüten am ersten Schultag.

 

Jede Schultüte darf anders sein, je nach Wunsch und Vorlieben der Kinder.

 

Was verbirgt sich in der Schultüte?

Allerdings hat die Schultüte in den vergangenen 200 Jahren seit ihrer Einführung einen beachtlichen Wandel vollzogen. Früher enthielten die Zuckertüten – wie sie in manchen Teilen Deutschlands auch heute noch genannt werden – kleine Naschereien für den ersten Schultag, Marzipan und Konfekt zum Beispiel. Wessen Eltern sich das nicht leisten konnten, der bekam Nutzgegenstände für die Schullaufbahn in der Papiertüte verpackt, wie Griffel oder Schiefertafeln. Und wenn die Tüte nicht bis oben hin gefüllt werden konnte, wurde sie meistens mit Holzwolle ausgestopft. Heute geben Eltern ihren Kindern nicht selten Spielzeug oder Schmuck mit in die Schultüte.

Woraus werden Schultüten gebastelt?

Tatsächlich waren Schultüten früher auch nicht aufwendig verziert oder aus Kartonpapier gefertigt, sondern aus demselben Material wie die Spritztüten in der Bäckerei, an denen sich auch die Form der Schultüte orientiert. Erst seit dem Jahr 1910 wurde in Sachsen mit der fabrikmäßigen Fertigung von Schultüten begonnen. Jede zweite Schultüte, die heute bei der Einschulung überreicht wird, stammt aus Fabriken im fränkischen Bamberg. Beliebte Motive sind beispielsweise Einhörner, Dinosaurier, Schmetterlinge oder Raketen. Wer seinem Kind jedoch seinen ganz eigenen Glücksbringer überreichen will, der bastelt einfach eine von Hand; alles, was man dafür braucht, ist Fotokarton, Krepppapier, Heißkleber und jede Menge Material für Verzierungen und individuelle Gestaltung. Hier gilt natürlich: je bunter und extravaganter, desto besser – denn eingeschult wird man schließlich nur einmal im Leben.

Mitmachen und kleine Überraschungen für die Schultüte gewinnen

Was schenkt man also dem Schulkind in der Schultüte? Etwas Sinnvolles wäre doch schön und passend zum ersten Schultag, finden wir. Hier zwei Vorschläge, die wir auch noch verlosen dürfen.

Sondermoment hat es sich zur Aufgabe gemacht Menschen, von klein bis groß, einander näher zu bringen. Wie? Ganz einfach: Indem man miteinander redet. Doch Gespräche mit seinen (Enkel-)Kindern führen ist häufig gar nicht so leicht und man ertappt sich, wie man immer dieselben Fragen stellt. Sondermoment hat mit der Sondermoment Kids Edition ein Fragenkartenspiel entwickelt, welches auf die Lebenswelt von Kindern ausgerichtet ist und es (Groß-) Eltern und anderen Bezugspersonen erleichtert mit ihnen Gespräche auf Augenhöhe zu führen. Die Gespräche, die mit der Kids Edition entstehen, stärken die (Groß-)Eltern-Kind-Beziehung und schulen Fähigkeiten wie kreatives Denken, Achtsamkeit und Selbstreflexion bei den Kindern. Kreative Antworten und eine Menge Spaß sind garantiert!

 

Das Fragespiel mit jeder Menge Spaß, Emotionen und Action für Kinder, Eltern und Großeltern.
IQ Stars heißen die kleinen Sternchen von SmartGames, die zu vorgegebenen Abbildungen gelegt werden sollen bis alle Felder ausgefüllt sind. Gar nicht so einfach, aber der ideale Knobel-Spaß für Kinder ab 6 Jahren. Ganz nebenbei werden hier nämlich kognitive Fähigkeiten wie Konzentration, Problemlösen und logisches Denken trainiert. Die Lösungen befinden sich im hinteren Teil des beiliegenden Aufgabenheftes. Hier dürfen die kleinen Tüftler zur Not nachschauen.
Schlaue Spiele für schlaue Kinder, die gerne Knobelrätsel lösen.

So machen Sie mit

Mitmachen und 1 von 4 Sondermoment Kids Edition-Fragespielen gewinnen oder 1 von 3 IQ Stars Spielen. Schreiben Sie uns eine Postkarte mit dem Stichwort „Schultüte“ an folgende Anschrift: Dono Verlag oHG, Johans-Langmantel-Straße 34, 82061 Neuried.
Oder bewerben Sie sich jetzt mit dem Stichwort „Schultüte“ via unserem Kontaktformular unten. Eine Teilnahme via unsere Instagram- und Facebook-Account ist zudem möglich. Einsendeschluss ist der 30 Juli 2021. Viel Glück!

Teilnahmebedingungen siehe unten.

    Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen.

    Die Gewinner werden unter allen Einsendungen per Losverfahren ermittelt und schriftlich benachrichtigt. Mit der Einsendung stimmen Sie der Speicherung Ihrer personenbezogenen Daten für die Durchführung des Gewinnspiels zu. Für den Versand der Preise werden die Daten der Gewinner ggfs. an unseren Gewinnspielpartner übermittelt. Die Daten werden nach Beendigung des Gewinnspiels gelöscht. Gemäß den gesetzlichen Bestimmungen hat jeder Teilnehmer Anspruch auf Zugang zu seinen Daten sowie das Recht, sie berichtigen, sperren oder löschen zu lassen. Mit Widerruf der Einwilligung tritt der Teilnehmer von der Teilnahme am Gewinnspiel zurück. Der Rechtsweg, Barauszahlung der Gewinne und eine Teilnahme per Liste sind ausgeschlossen. Teilnahme ab 18 Jahren.

     

    Schreibe einen Kommentar

    Your email address will not be published.

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

    Vorheriger Beitrag

    Etwas ganz Besonderes: Naschen bei den Großeltern.

    Nächster Beitrag

    Sommerferien mit Opa - Kinotickets gewinnen

    Latest from Allgemein