Adventskalender sind Vorfreude pur in der Weihnachtszeit.

Advent, Advent. Mit Gewinnspiel.

/
7 Minuten Lesezeit

Die Vorfreude ist groß, bald ist wieder Advent und wir zählen die Tage bis endlich Weihnachten ist. Schön, wenn wir uns diese Zeit mit traditionellen Adventsbräuchen erhellen.

A propos „erhellen“. Kerzen verbreiten warmes Licht, der Duft nach Tannennadeln und selbstgebackenen Keksen zieht durchs Haus, es wird gesungen und vorgelesen. Und die Kinder sind wohlig aufgeregt angesichts all der kleinen Geheimnisse und Rituale, die in der Adventszeit üblich sind. Bräuche für diese vier bis fünf Wochen im Dezember gibt es viele.

Vorbereitung auf Weihnachten

Allen Ritualen ist gemeinsam, dass sie eine besondere Zeit einläuten, dass sie Schritt für Schritt auf das christliche Hochfest Weihnachten vorbereiten. Bis vor gar nicht so langer Zeit war die Adventszeit auch Fastenzeit – eine ruhige, in sich gekehrte Zeit, in der auch nicht getanzt und wild gefeiert werden durfte. Heute mischt sich die adventliche Beschaulichkeit und das Innehalten mit der Hektik und Geschäftigkeit des Konsumfestes, das Weihnachten auch geworden ist. Umso wichtiger, dagegenzuhalten.

Eine eigene Tradition etablieren

Mit Kindern macht es besonders Spaß, Adventsbräuche bewusst zu zelebrieren. Denn Kinder lieben Wiederholungen und Rituale. Sie sorgen für Geborgenheit und bringen Verlässlichkeit in die kleine Kinderwelt. Überlegen Sie sich also gut, welche Bräuche Sie etablieren wollen – wahrscheinlich die, die Sie selbst aus der Kindheit kennen? Ihre Enkel werden Sie jedenfalls nächsten Dezember bestimmt darauf festnageln, dass letztes Jahr doch der kleine Engel oben auf dem Türrahmen saß!

Die schönsten Bräuche zum Advent

Welche Gepflogenheiten gibt es in Ihrer Familie? Diese hier sind besonders verbreitet:

Weihnachtsbäckerei – oft mit Honig, Nüssen, Mandeln und wärmenden Gewürzen wie Zimt und Nelken, wie sie zum Beispiel in Lebkuchen zu finden sind. Bei vielen Familien ist das Lebkuchenhaus eine schöne Adventsdekoration – und schon das Backen und Verzieren zusammen mit den Kindern ist aufregend und die Freude ist groß, wenn sie zum Beispiel an jedem Adventssonntag davon essen dürfen.

Adventskranz – erfunden hat ihn der Theologe Hinrich Wichern, der 1839 für Waisenhauskinder in Hamburg ein Wagenrad mit Kerzen aufstellte, damit sie wussten, wie lange sie noch bis Weihnachten warten mussten. Bei manchen Familien bringen den Adventskranz die „Adventsengel“ und er ist am 1. Advent plötzlich da, bei anderen wird er gemeinsam geschmückt oder zuvor sogar gemeinsam gebunden.

Krippe – sie wird traditionell in der Adventszeit aufgestellt, jedoch vorerst ohne Christkind in der Krippe. Für Kinder wird die Weihnachtsgeschichte anschaulich greifbar, wenn Hirten, Könige und Tiere zunächst weit vom Stall entfernt aufgestellt werden und dann jeden Tag ein Stückchen näher rücken. Am Heilig Abend liegt dann auch das Jesuskind in der Krippe.

Weihnachtliches Vorlesen – schon immer war der Winter mit seinen langen Abenden die Zeit des Geschichtenerzählens. Im Advent ist es besonders schön, sich für die Kinder Zeit zu nehmen und sich Weihnachtsbüchern mit Reimen und Geschichten zu widmen. Eine bleibende Erinnerung schaffen Bücher wie die Klassiker „Marias kleiner Esel“ oder „Schnüpperle“, mit denen man sich beim Vorlesen täglich ein Stückchen näher Richtung Weihnachten bewegt. Ein weiterer Buchtipp aus der Redaktion ist neben „Weihnachten im Stall“ von Astrid Lindgren „Das Weihnachtskind“ von Rose Lagercrantz, das die Weihnachtsgeschichte ganz allgemein und unabhängig von der Religion erzählt.

Adventsbasteln – ob Fenstersterne oder mit Nelken gespickte Duftorangen, ob schlafende Engelchen im Nußschalenbett oder Christbaumanhänger – gemeinsames Basteln ist eine attraktive Adventsbeschäftigung und die Kinder werden mit Feuereifer dabei sein. Also starten Sie die Produktion!

Adventskalender – der darf natürlich nicht fehlen! Es gibt unzählig viele verschiedene Arten und Formen, von Papierkalendern mit Bildern oder Schokofüllung bis hin zu selbstgebastelten mit liebevoll ausgewählten kleinen Geschenken drin. In Zeiten der materiellen Übersättigung gehen viele Familien dazu über, in Adventskalendern Gutscheine für gemeinsame Unternehmungen zu verschenken oder bei mehreren Geschwisterkindern die Tage des „Öffnen-Dürfens“ aufzuteilen.

Mitmachen und 1 von 3 Bonne Maman Adventskalendern gewinnen

Der Adventskalender ist längst nicht mehr nur etwas für die Kindern. Wir freuen uns 24 exquisite Genussmomente unter unseren Leser*innen verlosen zu dürfen. Denn im BONNE MAMAN Adventskalender mit 23 Premium-Fruchtaufstrichen und liebevollen Überraschungen lässt auch bei den Großeltern die Vorfreude auf die Weihnachtsfeiertage steigen. Neben Klassikern versüßen Sorten wie Orangemarmelade mit Zimt, Himbeere mit Rosen, Zitronen-Yuzu-Marmelade, Pflaume-Birnen mit Sternanis sowie viele weitere Leckereien uns den Advent.

 

24 wunderbare Genussmomente warten im BONNE MAMAN Adventskalender

So machen Sie mit

Mitmachen und 1 von 3 BONNE MAMAN 2021 Limited Edition Adventskalendern (im Wert von ca. 29,99 Euro) gewinnen. Schreiben Sie uns eine Postkarte mit dem Stichwort „Bonne“ an folgende Anschrift: Dono Verlag oHG, Johans-Langmantel-Straße 34, 82061 Neuried.
Oder bewerben Sie sich jetzt mit dem Stichwort „Bonne“ via unserem Kontaktformular unten. Eine Teilnahme via unsere Instagram- und Facebook-Account ist zudem möglich. Einsendeschluss ist der 12. November 2021. Viel Glück!

Teilnahmebedingungen siehe unten.

    Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen.

    Die Gewinner werden unter allen Einsendungen per Losverfahren ermittelt und schriftlich benachrichtigt. Mit der Einsendung stimmen Sie der Speicherung Ihrer personenbezogenen Daten für die Durchführung des Gewinnspiels zu. Für den Versand der Preise werden die Daten der Gewinner ggfs. an unseren Gewinnspielpartner übermittelt. Die Daten werden nach Beendigung des Gewinnspiels gelöscht. Gemäß den gesetzlichen Bestimmungen hat jeder Teilnehmer Anspruch auf Zugang zu seinen Daten sowie das Recht, sie berichtigen, sperren oder löschen zu lassen. Mit Widerruf der Einwilligung tritt der Teilnehmer von der Teilnahme am Gewinnspiel zurück. Der Rechtsweg, Barauszahlung der Gewinne und eine Teilnahme per Liste sind ausgeschlossen. Teilnahme ab 18 Jahren.

     

    Schreibe einen Kommentar

    Your email address will not be published.

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

    Vorheriger Beitrag

    Wellness-Reise gewinnen.

    Nächster Beitrag

    Basteltipp für kalte Tage.

    Latest from Allgemein